Teamarbeit als Erfolgsrezept

Silas Matthes und Natalie MattAm 15. Mai besuchten gleich zwei Autoren die Schulbibliothek des PvD, um in zwei Lesungen die Schülerinnen und Schüler von jeweils zweieinhalb 7. Klassen mit Auszügen aus ihrer Fantasy-Mystery-Reihe Kings & Fools in ihren Bann zu ziehen.

Ohne Einleitung fing Silas Matthes an, aus dem ersten von acht Bänden vorzulesen. Die Zuhörerschaft wurde dabei in eine mittelalterliche Fantasiewelt entführt. Das Besondere dieser Buchreihe ist der Perspektivenwechsel in jedem Band, der jeder Figur ihre eigene Stimme gibt. Während Natalie Matt die Bände aus der Sicht der weiblichen Protagonisten geschrieben hat, war Silas Matthes für die aus der Perspektive der männlichen Helden verantwortlich.

Jugendlich-unverkrampft, dabei sympathisch bescheiden präsentierten sich Natalie Matt (25) und Silas Matthes (26) ihrem jungen Publikum. Ergänzend zu den aus verschiedenen Bänden gelesenen Abschnitten gaben sie bereitwillig Auskunft zu den Arbeitsbedingungen und Entstehungsvoraussetzungen ihrer Bücher.

So erfuhren die 7. Klassen, dass das Gemeinschaftsprojekt durch den Verlag Oetinger ermöglicht wurde. Als es 2014 eine Sonderausschreibung für einen Serienroman im Bereich Fantasy gab, bewarben sich Nathalie Matt und Silas Matthes jeder für sich. Sie studierten damals Kreatives Schreiben in Hildesheim und wohnten sogar zusammen in einer WG. Dass sie beide unabhängig voneinander den Zuschlag bekamen, war purer Zufall und reine Glückssache.

Silas Matthes und Natalie MattDie Handlung entwickelte das Duo gemeinsam, dann schrieben sie jeweils „ihren" Band. Die Kooperation erwies sich durch gegenseitige Motivationsanstöße, konstruktive Kritik und Absprachen über das weitere Vorgehen als „sehr funktional“. In einer Art Zwiegespräch erzählten die Jungautoren ihrem interessierten Publikum, wie sie stundenlang Szenen auf Papier skizierten oder mit Playmobile-Figuren durchspielten. Stillstand konnten die beiden sich aufgrund der Verlagsvorgaben nicht leisten. Unterstützt wurden die Nachwuchstalente von dem renommierten Fantasy-Autor Bernhard Hennen. Mit ihm übten sie sich zum Beispiel auch im Schwertkampf, um Kampfszenen wirklichkeitsgetreu schildern zu können.

Interessant für die Siebtklässler war auch der Weg, den ein Buch nehmen muss, um im Handel zu erscheinen. Das Autorenduo berichtete von den verschiedenen Etappen: „Du schreibst und liest deinen Text immer wieder und wieder. Dann schickst du ihn an den Verlag. Anschließend kommen die Lektoren, und nehmen ihn Stück für Stück auseinander. Aber wenn man das Ergebnis dann endlich in der Hand hält, war es den ganzen Aufwand wert. Dafür hat sich die viele Arbeit gelohnt“, erzählen beide nicht ohne Stolz.

Das junge Publikum war von Nathalie Matt und Silas Matthes begeistert. „Die beiden sind echt cool“, waren die meisten sich einig. „Ich dachte immer, Autoren sind alte Leute“, gab einer der Siebtklässler gleich nach der Lesung ehrlich zu, „aber die beiden waren ja ganz nah an uns dran.“ „Ich werde die Bücher auf alle Fälle lesen“; war sich eine andere Schülerin ganz sicher. In der Pause kehrte sie sogar noch einmal zurück, um den beiden Autoren noch einige persönliche Fragen zu stellen.

Auch diese Lesungen wurden wieder in Kooperation mit der Stadtbücherei Schifferstadt unter Mithilfe von Martina Kees und Alexandra Lähn durchgeführt und vom Förderverein finanziell unterstützt. Dafür herzlichen Dank!

Marion Rudolph

(Organisatorin der Autorenlesungen)


SoR Logo

MmS ausgezeichnete Projektschule Logo

Logo Medienscoutschule

Projekt Schulhofumgestaltung

Das Projekt zur Umgestaltung unseres Schulhofs geht in die Phase der aktiven Umsetzung. Aktuelle Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Eine Bildergalerie von der letzten Bauaktion am 20.05.2017 finden Sie hier.

Eine Bildergalerie von der Pflanzaktion am 24.09.2016 finden Sie hier.