Viola Klein und Susanne WeberOberstufe

Die Zwölftklässlerin Viola Klein hat Aussergewöhnliches geleistet. Schon zum zweiten Mal erreichte sie die begehrte Finalrunde des Bundeswettbewerbs Fremdspachen Solo 10+ in Englisch und Französisch. Somit reist sie im September nach Rastatt um gegen 'the best of the best' anzutreten.
In der Königsdisziplin muss sie sich dann mit anderen Kandidaten in Gruppengesprächen in drei Sprachen zu den verschiedensten Themen aus Politik, Wissenschaft und Gesellschaft äußern und die Juroren von ihrem Können überzeugen. Geldpreise, Sprachreisen und sogar Stipendien winken am Ende als Lohn für die harte Arbeit. Wir drücken Viola für das große Finale ganz fest die Daumen!


Mittelstufe

Van Than To, Marlene Maager, Lea Mayer und Katharina PölsterlHunderte rheinland-pfälzische Schülerinnen und Schüler traten 2017 beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen an, um ihre fremdsprachlichen Kenntnisse unter Beweis zu stellen. Unter den stolzen Gewinnern waren wieder Schüler unseres Gymnasiums.

In diesem Jahr konnte die Zehntklässlerin Van Than To (10a) die Jury von ihren hervorragenden Englischkenntnissen überzeugen und erhielt dafür einen ersten Landespreis. Marlene Maager (8b) erreichte die höchste Punktzahl eines Achtklässlers/einer Achtklässlerin in Rheinland-Pfalz. Auch Lea Mayer (9b) und Katharina Pölsterl (9b) wurden für ihre Leistungen mit einem zweiten bzw. dritten Landespreis belohnt.

Die Schülerinnen der siebten KlasseIm Gruppenwettbewerb wurden zwei Gruppen unserer Schule auch mit Landespreisen ausgezeichnet. In ihrer Freizeit hatten die Siebtklässlerinnen Milena Falzone, Luise Gruber, Sarah Karolus, Tessina Ried und Fabienne Schäfer eine Quizshow kreiert, in der allerlei Wissenswertes abverlangt wird. Die Schülerinnen wurden für ihr sprachliches Talent und ihre Kreativität von der Jury mit einem ersten Landespreis ausgezeichnet. Auch die zweite Gruppe hatte etwas Originelles für die Jury bereit. Die Schülerinnen Emily Berlinghof, Marlene Del Amo Ummenhöfer, Sina Kaltz, Julia Radovan, Alina Rieke und Jule Seemann drehten ihren Film auf einem Reiterhof, wo mysteriöse Machenschaften mit einem Happy-End ausgingen. Sie konnten sich über eine dritten Landespreis freuen.

Obwohl es bei der Preisverleihung in Mainz keinen roten Teppich und keine Oscars gab, sind die Preisträger mit verdientem Siegerlächeln nach Hause gefahren.


Beth Mayhew-Fiscus

 

 

Die Preisträgerinnen


Projekt Schulhofumgestaltung

Das Projekt zur Umgestaltung unseres Schulhofs geht in die Phase der aktiven Umsetzung. Aktuelle Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Eine Bildergalerie von der letzten Bauaktion am 20.05.2017 finden Sie hier.

Eine Bildergalerie von der Pflanzaktion am 24.09.2016 finden Sie hier.