Vorlesewettbewerb (Dez 2014)Seit 1959 gibt es den Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels, der auch an unserem Gymnasium Jahr für Jahr eine beliebte Veranstaltung ist. Neben anderen Aktivitäten wie etwa dem Lesefuchswettbewerb der Fünftklässler, den Lesescout-Vorleseaktionen oder Autorenlesungen ist er fester Bestandteil der Leseförderung an unserer Schule. So geht es nicht nur darum, dass die besten „Buchartisten" – die das diesjährige Poster zum Vorlesewettbewerb wörtlich genommen zeigt, freilich mit Büchern in den Händen – ihre Künste zeigen, sondern alle Teilnehmer und Zuhörer Bücher genießen. Und Artisten werden zu Höchstleistungen angestachelt, wenn andere ihnen zusehen – oder eben zuhören.


Dass Lesen ein unterhaltsames und bisweilen atemberaubendes Gemeinschaftserlebnis sein kann, wenn vorgelesen wird und der Vorlesende seine Zuhörer in seinen Bann zieht, zeigte an unserem Gymnasium einmal mehr nach den klasseninternen Lesewettbewerben der Schulentscheid am Donnerstag, den 11. Dezember 2014. Abenteuerlich und spannend, geheimnisvoll und fantasymäßig ging es bei den von den Schülern ausgewählten Textpassagen zu. Die Vorleser waren Lea-Sophie Schmitt (Klasse 6a), Elisabeth Zeller (Klasse 6b), Simon Kreiselmaier (Klasse 6c) sowie Viola Müller (Klasse 6d).
Die Jury bewertete die Leseleistungen nach den Kriterien Lesetechnik, Interpretation und Textauswahl. Sie setzte sich zusammen aus den Deutschlehrern der sechsten Jahrgangsstufe Frau Rudolph, Herrn Wehrmeister und Dr. Weickert, verstärkt durch die Vorjahressiegerin Alina Catalano und Lea Barz, Schülerin eines Leistungskurses Deutsch der MSS 11. Sie hielt die Klassensieger auch in mehreren Fotografien fest.Vorlesewettbewerb (Schulentscheid 2014)Einer langjährigen Tradition unseres Gymnasiums folgend, durften die Klassensieger jeweils einige Mitschüler mitbringen, die nun neben den Juroren den Vorlesern aufmerksam lauschten. Diese trugen in der zweiten Vorleserunde nach kurzer Vorbereitung aus einem ihnen bis dahin unbekannten Buch vor. Hierfür hatte die Jury den in diesem Jahr erschienenen Roman „Bird und ich und der Sommer, in dem ich fliegen lernte" von Crystal Chan ausgesucht. Erzählt wird von Jewel, einem Mädchen, das im amerikanischen Mittleren Westen lebt und einen gleichaltrigen Jungen kennenlernt, dessen Familienverhältnisse so kompliziert sind wie ihre eigenen. Richtet sich der Blick der künftigen Geologin nach unten, geht der des zukünftigen Astronauten nach oben. Und so entwickelt sich eine Freundschaft, die manche Belastung aushalten muss und für die Entwicklung der beiden Heranwachsenden von großer Bedeutung ist. Die vier Klassensieger erhielten den Roman zum Weiterlesen und Weiterverleihen am Ende des Vorlesewettbewerbes als Anerkennung für ihre Leistung geschenkt.
Als Schulsiegerin des Vorlesewettbewerbes kürte die Jury nach Beratung Viola Müller aus der Klasse 6d. Damit ist sie für die nächste Runde des Vorlesewettbewerbes qualifiziert, die Anfang 2015 ausgetragen wird. Hierfür wünschen wir ihr viel Glück und vor allem Vorlesefreude.

Dr. Rainer Weickert


EmS Badge 2018 19

Europaschule RLP

SoR Logo

Medienkompetenz macht Schule

Logo Medienscoutschule

Projekt Schulhofumgestaltung

Das Projekt zur Umgestaltung unseres Schulhofs geht in die Phase der aktiven Umsetzung. Aktuelle Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Eine Bildergalerie von der letzten Bauaktion am 20.05.2017 finden Sie hier.

Eine Bildergalerie von der Pflanzaktion am 24.09.2016 finden Sie hier.