Lesung mit Silas MatthesMobbing: Dieses brisante Thema stand für die Siebtklässler am 18. Dezember bei drei Lesungen für jeweils zwei 7. Klassen auf dem Stundenplan. Silas Matthes las in der Schulbibliothek mehrere Passagen aus seinem Debütroman „Miese Opfer“ vor und kam dabei mit seiner interessierten und aufmerksamen Zuhörerschaft in einen regen Austausch über Mobbing in der Schule, über kreatives Schreiben und über die Entstehungsgeschichte seines Buches.

Silas Matthes ist am PvD kein Unbekannter. Bereits im letzten Schuljahr konnte er gemeinsam mit seiner Kollegin Nathalie Matt sein junges Publikum fesseln. Auch diesmal verstand es der Jungautor von Anfang an mit seiner mitreißenden Art, die Schülerinnen und Schüler in seinen Bann zu ziehen.

In seinem Roman „Miese Opfer“ erzählt Matthes von zwei Freunden, die in schlimmster Weise unterdrückt und gedemütigt werden und sich irgendwann dagegen wehren. Als der sympathische 26-Jährige anfing zu lesen, herrschte absolute Stille. Die Schülerinnen und Schüler lauschten gebannt den Schilderungen des Protagonisten Fred vom ersten Schultag nach den Sommerferien. Die Sprache im Roman ist unverfälscht jugendlich. Matthes zog die Jugendlichen damit sofort in seinen Bann. „Sie rechnen nicht damit, dass jemand kommt, der direkt erzählt wie es ist – und das auch noch in ihrer Sprache“, wusste er aus seinen Erfahrungen von anderen Lesungen zu berichten.

Jugendlich-unverkrampft, dabei sympathisch bescheiden präsentierte sich Silas Matthes an diesem Vormittag. Geschickt verstand er es, zwischen den von ihm vorgetragenen Textpassagen die Jugendlichen in die Welt eines Autors zu entführen, seinen persönlichen Werdegang als Schriftsteller zu schildern und ihnen die Entstehung eines Buches von der Idee bis zum Druckexemplar zu erläutern. Begeistert und ohne Berührungsängste nutzten dabei die Schülerinnen und Schüler aller 7. Klassen die sich ihnen bietende Chance, dem Autor Fragen zu stellen, die dieser ausführlich beantwortete.

Das junge Publikum war auch diesmal wieder von Silas Matthes begeistert. „Er ist echt cool und so locker“, schwärmte eine Siebtklässlerin. „Ich dachte immer, Autoren sind alte Leute“, gab ein Schüler gleich nach der Lesung zu, „aber er redet ja wie einer von uns.“ „Ich werde das Buch auf alle Fälle lesen“, war sich ein anderer Schüler ganz sicher.

Wie in jedem Schuljahr wurden auch diese Lesungen in Kooperation mit der Stadtbücherei Schifferstadt unter Mithilfe von Martina Kees und Alexandra Lähn organisiert und durchgeführt. Dafür herzlichen Dank! Einen Teil der Kosten dieser Veranstaltung übernahm dankenswerterweise die Volksbank Kur- und Rheinpfalz sowie der Förderverein.

Marion Rudolph
(Organisatorin der Autorenlesungen)

Presse:

 

Dateien:
Name Erstelldatum Dateigröße Downloads    
20181222 TB - Schweres Thema in leichter Sprache.jpg Schweres Thema in leichter Sprache - Silas Matthes liest im Gymnasium aus seinem Debütroman 15.01.2019 09:47:02 1.09 MB 38 Download


Europaschule RLP

SoR Logo

MmS ausgezeichnete Projektschule Logo

Logo Medienscoutschule

Projekt Schulhofumgestaltung

Das Projekt zur Umgestaltung unseres Schulhofs geht in die Phase der aktiven Umsetzung. Aktuelle Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Eine Bildergalerie von der letzten Bauaktion am 20.05.2017 finden Sie hier.

Eine Bildergalerie von der Pflanzaktion am 24.09.2016 finden Sie hier.