Videokonferenz mit Christine Schneider, MdEPNormalerweise wäre der Sozialkunde-Leistungskurs 13 von Herrn von Schwichow in diesen Tagen auf dem Weg nach Brüssel gewesen, um verschiedene Institutionen, wie zum Beispiel die NATO und das Europaparlament zu besuchen und ein Gespräch mit einem MdEP (=Mitglied des europäischen Parlaments) führen zu können. Da in diesen Tagen aber nichts „normal“ ist und die Corona-Pandemie weder vor unserer Schule noch vor Brüssel Halt macht, musste die Reise leider abgesagt werden.
Als Alternativprogramm stand trotz allem der Plan, nach Möglichkeiten und aktueller Situation, „wenigstens“ ein Gespräch mit einem MdEP führen zu können. So kontaktierte Anna Maria Gossner, stellvertretend für den Sozialkunde-Leistungskurs, Christine Schneider.
Frau Schneider ist MdEP seit 2019 und gehört zur rheinland-pfälzischen Vertretung im Europaparlament, zudem sitzt sie in den Ausschüssen für Umweltfragen, Lebensmittelsicherheit, öffentliche Gesundheit, Landwirtschaft, ländliche Entwicklung und Frauen und Gleichstellung. Die gelernte Tischlerin war 1989 zunächst Mitglied in der Jungen Union, dann seit 1996 im rheinland-pfälzischen Landtag vertreten und von 2016 bis 2019 stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion in Rheinland-Pfalz.
Christine Schneider, MdEPAufgrund der aktuellen Situation war ein Präsenzbesuch nicht möglich, weswegen das Gespräch auf das Tool „Cisco-WebEx“ ausgelagert wurde. Nachdem die anfänglich technischen Probleme überwunden waren, konnte das eigentliche Gespräch beginnen. Über die klassischen Einstiegsfragen zu Frau Schneiders Person und ihrem Alltag als MdEP tastete sich der Sozialkunde-Leistungskurs immer weiter zu kontroverseren Themen vor. Dabei ging es neben dem Trilog-Verfahren und einem möglichen Demokratiedefizit in der EU auch um Lobbyismus, die Beziehungen zu Russland, das Verhältnis mit Ungarn und über die Wertevorstellungen der EU. Hierzu hätte sich der Kurs gerne die Meinung von Frau Schneider bezüglich der aktuellen Ereignisse in Moria eingeholt, der zeitliche Rahmen lies dies allerdings nicht zu.
Das Gespräch mit Frau Schneider war sehr spannend und lieferte viele, tiefe Eindrücke, sodass der Sozialkunde-Leistungskurs auch für die weiteren Unterrichtseinheiten zum Thema „Europäische Union“ gut gewappnet ist und Hintergrundwissen aus erster Hand hat.
Auf die Abschlussfrage, wen sie denn zum CDU-Parteivorsitzenden wählen würde, äußerte sich die Abgeordnete überraschenderweise relativ deutlich. So viel sei gesagt: Frau Schneider ist froh darüber, dass die Bundestagswahl 2021 in einem Herbstmonat stattfindet und nicht in einen Frühlingsmonat, wie zum Beispiel dem M(a)erz. 😉


Anna Maria Gossner und David Jüttner (Leistungskurs Sozialkunde)


Corona Informationen auf einen Blick.
(bitte klicken Sie auf das Bild)
Corona Informationen

EmS Badge 2019 20

Europaschule RLP

SoR Logo

Medienkompetenz macht Schule

Logo Medienscoutschule

Projekt Schulhofumgestaltung

Das Projekt zur Umgestaltung unseres Schulhofs geht in die Phase der aktiven Umsetzung. Aktuelle Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Eine Bildergalerie von der letzten Bauaktion am 20.05.2017 finden Sie hier.

Eine Bildergalerie von der Pflanzaktion am 24.09.2016 finden Sie hier.