Im Musikunterricht an unserer Schule spielt jeder Schüler und jede Schülerin von Klasse 5 bis Klasse 13 ein Instrument. Denn: „Musikunterricht haben“ bedeutet zunächst einmal „Musik machen“. Manche Schüler/innen erlernen schon während ihrer Grundschulzeit ein Instrument. Sie nehmen in der Regel im Gymnasium dann auch auf diesem Instrument am Musikunterricht teil.

Alle Kinder am Keyboard

Alle Kinder  – diejenigen, die bereits ein Instrument spielen, und diejenigen, die noch keines spielen, sowie diejenigen, die in der Bläserklasse ein Blasinstrument erlernen – werden an das Keyboardspiel herangeführt: einerseits, um auch auf einem Tasteninstrument einfache Melodien spielen zu können, und andererseits, um mit Hilfe der Tastatur musiktheoretische Grundlagen besser verstehen zu können.

Ein zusätzliches Angebot: Das Bläserprojekt 

Hier kann man eines der zehn Orchesterblasinstrumente (Querflöte, Oboe, Klarinette, Saxophon, Fagott, Trompete, Waldhorn, Tenorhorn, Posaune und Tuba) erlernen. Die Teilnahme am Bläserprojekt ist auch bei der Belegung von bilingualem Zusatzunterricht möglich.

Schüler der Bläserklasse in AktionKinder, die am Bläserprojekt teilnehmen, erhalten in der 5. und 6. Klasse wöchentlich eine zusätzliche Stunde Instrumentalunterricht in einer Kleingruppe (z. B.: Alle Trompetenschüler werden vom Trompetenlehrer unterrichtet, alle Klarinettenschüler vom Klarinettenlehrer…). Der Unterricht findet mittwochs im Anschluss an die 6. Stunde statt, also von 13.25 Uhr bis 14.05 Uhr. Da unmittelbar danach Schulbusse fahren, entsteht für die Fünftklässler weder vor noch nach dem Instrumentalunterricht eine Wartezeit. Die Instrumentallehrer kommen zu uns an die Schule; es handelt sich um Lehrer der Musikschule des Rhein-Pfalz-Kreises und des Musikvereins Schifferstadt.

Die Schülerinnen und Schüler des Bläserprojekts probieren in der ersten Schulwoche alle Instrumente aus und äußern danach 3 Wünsche. Innerhalb dieser Wünsche wird dann ein Instrument zugeteilt und für 2 Jahre als Leihinstrument zur Verfügung gestellt. Ein Anspruch auf ein bestimmtes Instrument besteht nicht.

Die Teilnahme am Bläserprojekt kostet inklusive Instrumentenmiete und Versicherung monatlich lediglich 30 Euro. 

Bereits nach den Herbstferien nehmen die Kinder mit ihrem neuen Instrument am Musikunterricht teil. In der Regel wird in einer der beiden Musikstunden, die am Vormittag liegen, im Klassenorchester musiziert, in der anderen werden daran anknüpfend weitere Inhalte des Lehrplans erarbeitet (Singen, Tanzen, Musik hören etc.). Im Klassenorchester studieren die am Bläserprojekt teilnehmenden Kinder Vortragsstücke ein, die sie bei Konzerten und anderen öffentlichen Auftritten an unserer Schule zur Aufführung bringen.

Ab Klasse 7 besteht die Möglichkeit, am Sinfonischen Blasorchester teilzunehmen. Wenn Eltern und Schüler es wünschen und genügend Anmeldungen vorliegen, kann ebenfalls ab Klasse 7 eine weitere Bläserklasse eingerichtet werden. Instrumente und Instrumentalunterricht müssen ab dann jedoch in Eigenregie organisiert werden.

Für Kinder, die bereits im Grundschulalter mit dem Erlernen eines der oben aufgeführten Blasinstrumente begonnen haben, besteht die Möglichkeit, als Quereinsteiger im Bläserprojekt mitzuwirken. Die Teilnahme ist in diesem Fall selbstverständlich kostenfrei.

Anne Habermehl und Christa Ißle

Schuljahr 2018/19


SoR Logo

MmS ausgezeichnete Projektschule Logo

Logo Medienscoutschule

Projekt Schulhofumgestaltung

Das Projekt zur Umgestaltung unseres Schulhofs geht in die Phase der aktiven Umsetzung. Aktuelle Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Eine Bildergalerie von der letzten Bauaktion am 20.05.2017 finden Sie hier.

Eine Bildergalerie von der Pflanzaktion am 24.09.2016 finden Sie hier.